Deutschlands Beteiligung an den Technologieinitiativen

Die Technologieinitiativen der IEA werden in Form von internationalen Kooperationen umgesetzt. Basis dieser Kooperationen sind die Technology Collaboration Programmes/ Implementing Agreements (Durchführungsvereinbarungen), in denen Arbeitsthemen, Regeln und Ziele der Zusammenarbeit vertraglich festgelegt werden. Deutschland ist heute an 24 von insgesamt 39 laufenden Technology Collaboration Programmes (TCP)/Implementing Agreements (IA) der IEA aktiv beteiligt. In den TCP/IA werden Energietechnologien entwickelt und gefördert, die zu einem globalen nachhaltigen und umweltschonenden Energiesystem beitragen sollen.

Die Federführung liegt beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Neben weiteren deutschen beteiligten Ministerien wie dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) nimmt der Projektträger Jülich (PtJ) Aufgaben im Zusammenhang mit forschungsrelevanten Arbeitsgremien der IEA wahr. Dazu gehören das Committee on Energy Research and Technology (CERT; Ausschuss für Energieforschung und Energietechnologie) und dessen nachgeordnete Working Parties (Arbeitsgruppen). In den Executive Committees (Lenkungsausschüssen) der TCP/IA tragen Wissenschaftler des PtJ und anderer beteiligter Forschungseinrichtungen zur erfolgreichen Steuerung und Durchführung der Projekte bei.

> Deutsche Delegierte in den IEA-Committees

Als zentrale Schnittstelle nutzt PtJ die dabei gewonnenen Erfahrungen, Kenntnisse und Kontakte für die Umsetzung des Energieforschungsprogramms. 

Ansprechpartner

CERT
Dr. Arne Höll
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Referat II C5 Energieforschung - Grundsatzfragen und Strategie
Scharnhorststr. 34 - 37
10115 Berlin
Telefon: 030 18615-7249
Fax: 030 18615-7097

CERT
Christoph Jessen
Forschungszentrum Jülich GmbH
Projektträger Jülich
Telefon: 02461 61 1982
Fax: 02461 61 2690
e-mail:
c.jessen@fz-juelich.de

EUWP
Dr. Sabine Semke
Forschungszentrum Jülich GmbH
Projektträger Jülich (PtJ)
52425 Jülich
Telefon: 02461 61 2738
Fax: 02461 61 2690
e-mail:
s.semke@fz-juelich.de

FFWP
Dr. Erik Busche
Forschungszentrum Jülich GmbH
Projektträger Jülich (PtJ)
52425 Jülich
Telefon: 02461 61 8957
Fax: 02461 61 2690
e-mail:
e.busche@fz-juelich.de

REWP
Dr. Volker Monser
Forschungszentrum Jülich GmbH
Projektträger Jülich (PtJ)
52425 Jülich
Telefon: 02461 61 2808
Fax: 02461 61 2840
e-mail:
v.monser@fz-juelich.de